Bestes Laufwetter und gute Platzierungen in Neuhütte

Wüstenrot - Elf Teilnehmer beim Nordic Walking, 87 Sportler beim Zehn-Kilometer-Lauf. Das ist die ernüchternde Bilanz der Läufe in Neuhütten, welche die Laufgemeinschaft Steinknickle-Neuhütten in Kooperation mit der Gemeinde Wüstenrot am Sonntag veranstaltete. Dabei herrschten optimale äußere Bedingungen. Der Spätsommer war zurückgekehrt auf die Hochfläche des Schwäbisch-Fränkischen Waldes, das Wetter trocken, die Sonne strahlte von einem blauen Himmel auf die Läufer herab. Organisator Thomas Funk suchte deshalb nach anderen Gründen. "In Heilbronn ist zeitgleich ein sehr populärer Lauf, wahrscheinlich sind viele Sportler unten im Tal geblieben", vermutete er. Neben den Fichtenbergern Uli Vischer und Bärbel Unser sowie dem ehemaliger Murrhardter Läufer Werner Weber, waren unter den wenigen auch die Murrhardter Tina Schuster, Carsten Rauch und spontan Wolfgang Hilt am Start mit dabei. Uli Vischer und Wolfgang Hilt wollten die 10 Kilometer in 40 Minuten laufen. Die ersten 5 Kilometer wurden von beiden gemeinsam in knapp 20 Minuten bewältigt. Ab Km 6 konnte Wolfgang Hilt sich von Uli Vischer langsam absetzen. Trotz der kleinen Schwäche am steilen Anstieg vor dem Achten Kilometer, erarbeitete er sich einen Vorsprung von 35 Sekunden auf den restlichen Kilometern. Auf dem 8. Gesamtplatz lief Hilt nach 39:26 Minuten ins Ziel. Uli Vischer wurde Gesamt Neunter in 40:01 Minuten. Damit gewann Wolfgang Hilt die Altersklasse M55 mit fast 2 Minuten Vorsprung. Uli Vischer kam in der M 50 auf den 3. Platz. Carsten Rauch, der in der Leichtathletik derzeit nicht mehr so aktiv ist, wurde 4. in der Klasse M 20 in 40:56 Minuten. Werner Weber wurde 4. in der Klasse M55 in 44:17 Minuten und Tina Schuster kam nach 59:47 Minuten auf den 3. Platz in ihrer Altersklasse W 20. Bärbel Unser konnte sich bei den Frauen schon bald absetzen und wurde überlegen Gesamtsiegerin in 44.47 Minuten. Bei den Männern siegte unangefochten Johannes Weingärtner in 32:21 Minuten.

 

 

zurück