Stadtlauf in Murrhardt

(gg) Beim Stadtlauf in Murrhardt kamen Läufer und Organisatoren mächtig ins Schwitzen. Dies lag nicht nur am Frühsommerwetter, sondern auch am großen Andrang bei den Nachmeldungen. Allein beim Schülerlauf über 1050 Meter gingen in diesem Jahr mit 100 Schülern doppelt so viele an den Start wie im Jahr davor. Auch die Computer im Wettkampfbüro liefen heiß das EDV-Programm hatte Probleme mit vierstelligen Startnummern, die bei den ersten drei Ziffern anderen dreistelligen Nummern entsprachen.

Das kostete das Team um Monika Gutzy, Manfred Schock und Heike Kalleder einige Nerven bei der Erstellung der Auswertung am Ende hat es aber doch geklappt und Streckensprecher Wolfgang Hilt und Abteilungsleiter Peter Hitzelberger konnten auf der schönen Stadthallenterasse die Siegerehrung durchführen.

Der Bambini-Lauf über 400 Meter rund um den Innenstadt-Sportplatz war fest in Murrhardter Hand: Niklas Kugler, Tassilo Richardon und Daniel Kleinknecht bei den Jungs und Madita Kreder, Carla Schiffo und Sira Schelzel liefen aufs Podest.
Beim Schülerlauf über 1050 Meter stellten die von Uwe Holzwarth betreuten Volleyballer, die Leichtathleten und die Schüler der Hörschbachschule starke Teams. Der C-Schüler Julian Eitel war in 4:08 Minuten schnellster Murrhardter vor dem D-Schüler Till Frosch (4:12). Schnellstes Murrhardter Mädchen war D-Schülerin Lea Schauß (4:35) vor Patricia Kugler (4:43).
Beim 2,5 Kilometer-Lauf drückten die von Klaus Digel betreuten Schüler der Max-Eyth-Realschule dem Rennen ihren Stempel auf. In sehr guten 8:32 gewann der B-Jugendliche Dominik Schäffer das Rennen. Sascha Setz gewann in 9:01 auf Gesamtrang 3 die Wertung der A-Schüler (14/15 Jahre).
Bei den Mädchen lagen Anna Witt (10:56 Minuten) und Sarah Setz (11:02) von der Max-Eyth-Realschule vor den Fußballerinnen Carolin Gehring (11:09) und Elena Hildebrand (11:10) vom VfR Murrhardt.
Beim Jedermannlauf über 5 Kilometer siegte Marcel Rathey (LG Weinstadt) in 18:25 Minuten vor dem Handballer Hannes Belz (19:09) vom TV Oppenweiler.
Bei den Frauen gewann die Murrhardter Nachwuchsläuferin Vanessa Baumgarten in guten 22:52 Minuten Platz 3 ging an Vereinskollegin Camilla Lindner (24:51).
Die Teams vom Sommerpalast, die Handballer und die Volleyballer sorgten auch beim 5-Kilometer-Lauf für ein großes Läuferfeld.
Beim Hauptlauf über 10 Kilometer war der 2,5 Kilometer lange Rundkurs durch die Murrhardter Innenstadt und den Stadtgarten viermal zu durchlaufen. Nach dem Startschuss durch Bürgermeister Dr. Gerhard Strobel lief Marcel Wurst aus Oberrot in starken 34:31 Minuten einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg nach Hause vor dem früheren Backnanger Silvesterlaufseiger Werner Fröschke (36:24) aus Hall. Gut in Form präsentierte sich Thomas Gerst (LT Auenwald) in 36:56 vor Hans Kroner (Murrtal-Runners; 37:03) und Gernot Gruber (TSG Backnang, 37:26). Knapp hinter Gerald Weik (TSG, 37:53) knackte Nachwuchsläufer Paul Digel (Murrtal Runners) in 37:57 die 38-Minuten-Grenze. Lauftreffleiter Hans Strohmaier aus Auenwald gewann die M55 in 43:42 Minuten und damit auch den Wolfgang Fahrner - Gedächtnispreis. Trotz langer Verletzung war Andreas Voss in 38:10 schnellster Murrhardter vor Triathlet Stefan Tensing (38:26) und Uli Vischer (38:56; SK Fichtenberg). Vischers Frau Bärbel Unser war in 44:49 Minuten die Schnellste im Rennen. Schnellste Läuferin aus dem Murrtal war Yvonne Amann von Tesat Spacecom in 46:23 Minuten. Aufs Podest liefen Simone Kurz (1. W30, PSV Backnang, 48:52), Carola Siegmund (2. W40, 50:04) und Uschi Koesling (1. W55, beide LT Auenwald). W50-Siegerin Brigitte Lieb führte in 56:48 ein Team von Contitech Kühner an.
Entlang der Strecke war eine tolle Stimmung. Neben den offiziellen Getränkestationen an der Festhalle organisierten die Anwohner der Schellingstraße eine zusätzliche Getränkestation. Manch einer war etwas neidisch einen Blick auf Fans, die es sich in der Eisdiele gemütlich gemacht hatten. Immer wieder wurden die Läuferinnen und Läufer lautstark angefeuert

 

 

zurück