Hallensportfest am 14.02.2009 in Winnenden

Zwischen Fünf und Elf Jahren alt waren die 150 Teilnehmer und Teilnehmerinnen beim diesjährigen Hallensportfest in Winnenden. Unter Ihnen auch Sechs junge Athleten vom TV Murrhardt die in verschiedenen Altersklassen an den Start gingen.

Eingeschränkt durch die Hallengröße, wird in der Halle statt der gewohnten 50m der Sprint auf 30 Meter gekürzt. Dadurch hängt hier viel von der Reaktion beim Start ab. Der Weitsprung findet auf Weichboden Matten statt, was keine allzu große Umstellung erfordert. Die einzige größere Umstellung stellt für die Jungen Athleten das Stoßen mit den bis zu 1,5 Kilogramm schweren Medizinbällen dar. Sind doch meisten die Hände ein wenig zu klein für die großen Bälle. In dieser Disziplin überraschte aus Sicht vom TVM unser jüngster Teilnehmer Jan Zöllner mit gestoßenen 5,10 Metern. Bedingt durch die Grippewelle war bei den Schülerinnen aus Murrhardt nur Nicole Zöllner dabei. Ihre beste Disziplin war der Weitsprung mit guten 2,75 Metern. Im allgemeinen waren die zwei Betreuer vom TVM mit den Leistungen der Murrhardter Leichtathleten zufrieden. Sie zeigten den beiden aber auch deutlich wo bei welchem Athleten noch dringend im Training etwas mehr getan werden muss.

Die Ergebnisse im Einzelnen ( 30m Sprint, Weitsprung und Stoßen): 12. Platz M 11 Jonas Schönemann (5,8s, 2,81m, 5,2m), 6. Platz M 10 Pascal Engel ( 5,4s, 2,65m, 6,9m), 10. Platz M 10 Maurice Sattler ( 5,8s, 2,73m, 6,1m), 15. Platz M 9 Philipp Fruck ( 5,7s, 2,21m, 5,9m), 13. Platz M 8 Jan Zöllner ( 6,0s, 2,22m, 5,1m), 14. Platz W 10 Nicole Zöllner ( 5,8s, 2,75m, 4,4m). Zum Abschluss der Veranstaltung wurden noch die Staffeln über 4 x 1 Hallenrunde gelaufen. Der TVM stellte mit Pascal Engel, Jonas Schönemann, Maurice Sattler und Philipp Fruck ebenfalls eine Mannschaft. In 63,9 Sekunden wurde der 7. Platz erreicht. Eine bessere Platzierung verhinderte hier jedoch ein missglückter 2. Wechsel was der Stimmung aber keinen Abbruch tat.

 

Auf dem Bild von links nach rechts unten: Jan Zöllner, Pascal Engel, Jonas Schönemann,

hinten, Nicole Zöllner, Wolfgang Hilt, Maurice Sattler, Philipp Fruck sowie Jana Engel

 

 

 

zurück