Bericht vom GKN Rundlauf in Neckarwestheim am 24.06.08

Selbst Temperaturen von 30Grad und der Termin unter der Woche, hielten 420 Läufer und Läuferinnen nicht davon ab, sich am Dienstagabend in Neckarwestheim beim 23. GKN - Rundlauf über 7,8Km zu treffen. Durch seinem Sulzbacher Trainingspartner Harald Schestag, der sich dort bestens auskennt, war vom TV Murrhardt Wolfgang Hilt zum ersten mal mit dabei. Die ersten 600m des Streckenverlauf führte das Läuferfeld auf einem schmalen Radweg zuerst mal bergauf. Während Hilt hier, bedingt durch den schmalen Weg etwas im Feld stecken blieb, lief Schestag schon in der Spitzengruppe mit. Nach überqueren einer Brücke mußten die Läufer nun zwei wellige 3,3Km Runden im Weinberg ohne jeglichen Schatten absolvieren. Schestag, der am Sonntag noch in Stuttgart beim Hitzerennen gelaufen war, hielt sich weiter in der Spitzengruppe auf. Durch den breiteren Weg konnte Hilt nun sein gewohntes Tempo laufen. Dadurch konnte er sich langsam nach vorne laufend, Platz für Platz verbessern. Als es in der zweiten Runde erneut die lange Steigung zu bewältigt galt, vermißten alle Läufer hier dringend eine Wasserstadion zum abkühlen. Dies bemerkte Hilt nicht nur an seiner nachlassenden Kraft, sondern auch an der schlechter werdenden Zeit. In 11.15 und 11:24 Minuten bewältigte er die zwei Runden. Nach der zweiten Runde ging es auf dem Radweg zurück zum Kraftwerk. Das Ziel erreichte Harald Schestag bereits als 4. Läufer. Dies war der 2. Platz in der Klasse über 40 Jahren. Völlig überhitzt erreichte Wolfgang Hilt als 12. Läufer das Ziel in 27:59 Minuten. Durch diese Leistung sicherte er sich den Sieg bei den Männern über 50 Jahren. Bei Freibier und einer gemütliche Hocketse waren die Strapazen aber schnell vergessen.

 

zurück